Für alle Schnellentschlossenen hier die Kurzfassung: Wir machen Sie und Ihr Unternehmen noch erfolgreicher! Zuverlässig & Top-Qualität zum fairen Preis auf Ihre Unternehmensgröße zugeschnitten. JETZT ANRUFEN: +43/650/9988710 E-MAIL: office@nah-am-puls.com
NAH AM PULS - Marketing

5 SEO-Thesen für Kleinstunternehmer & Freiberufler

Suchmaschinenoptimierung ist gerade für Kleinstunternehmer und Freiberufler ein sehr komplexes Feld. Doch hinter all den Fachbegriffen und Vorgehensweisen verbirgt sich auch eine Chance. Jeder sollte SEO machen – eigentlich. Doch nachdem sich Suchmaschinenoptimierung zu einem veritablen Geschäftsmodell entwickelt hat, schauen die Kleinstunternehmen und Freiberufler genervt zu, wie sie von finanzstärkeren Firmen in jeder Nische überholt werden. Was ist zu tun? Wie kann man auch ohne oder mit sehr kleinem Budget bei Suchmaschinen ankommen?

SEO_optimierung_lang

Das SEO-Problem für kleine Kunden

Ein Problem liegt beim Hauptgedanken, dass alles im Internet kostenlos sein muss, doch in den letzten Jahren wurde ein veritables Geschäft aus den besser Positionierten gemacht, wodurch schon die SEO-Beratung alleine einen Haufen Geld kostet. Natürlich muss man Geld und Veränderungswillen einsetzen, um Websites zu optimieren und somit das SEO zu verbessern. Das eigentliche Problem aber liegt darin, dass ein Kleinstunternehmer bzw. Freiberufler nicht auf Platz 1 bei einer Suchmaschine landen kann. Wir möchten, in diesem Beitrag aber ein paar Richtlinien aufzählen, die zur Suchmaschinenoptimierung beitragen.

5 SEO-Thesen für Kleinstunternehmer und Freiberufler:

  • Eine Website ist Marketing – und Marketing kostet Geld.
  • Das Internet ist weltweit – aber man bekommt nicht die Aufmerksamkeit der ganzen Welt.
  • Websites bestehen aus größtenteils sehr unfertiger Technologie – es kostet Mühe, sie zu bändigen.
  • Google sucht nach der besten Antwort auf eine Suchanfrage – wenn man nicht antworten will, hat man keine Chance.
  • Suchmaschinenoptimierer sind auch nur Menschen – sie haben viel gelernt und leben davon.

Wie sehen nun konkrete Massnahmen aus?

Natürlich ist die Situation nicht aussichtslos. Auch wenn Unternehmer diese Thesen verstanden haben, bleibt das Internet ihre große Marketing-Chance. Allerdings darf man nicht glauben innerhalb von 2 Stunden alles über SEO wissen zu können, sondern es steckt viel Arbeit dahinter.

Der lernende Selbermacher

Wer logisch denken kann und keine Angst vor Technik hat, kann sich so viel SEO anlernen, dass man eine kleinere Website gut voran bringen kann. Das kostet eine Menge Zeit – zumal es nicht reicht, mal eben was zu lesen. Denn man muss auch bewerten können, ob das Gelesene noch aktuell und überhaupt jemals richtig war. Und natürlich muss man aufpassen, dass man sein Hauptgeschäft nicht vernachlässigt. Aber wer die Möglichkeit und die Nerven hat, wird sich in einigen Monaten freuen, dass er diesen steinigen Weg gegangen ist.

Der lokale Held

Wer vor allem ein lokales Geschäft betreibt, sollte sich auf jeden Fall mit Google Places und den anderen lokalen Chancen beschäftigen. Das ist auch einer der Bereiche, wo Google noch stärker werden wird. Deshalb lohnt es sich, ein Google-Places-Profil anzulegen und mit der Website zu verbinden.

Der SEA-Pragmatiker

Sollte man keine Zeit haben sich mit der Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen oder man will sich nicht damit beschäftigen, dann gibt es die Chance Anzeigen zu schalten. AdWords sind manchmal eine grosse Chance. Man kann mit einem überschaubaren Etat sehr schnell etwas erreichen und das dann optimieren. Auch hier kann man sich selbst einlernen oder nach einem Partner suchen.

SEO für Nicht-SEOs ist nicht leicht

Man muss zwar nicht „SEO“ lernen. Aber als Kleinstunternehmer oder Freiberufler muss man lernen, dass da draußen im Internet nicht alles kostenlos ist und sich dort schon eine große Marketing-Industrie eingenistet hat. Es gibt viele Chancen, in deiner Nische mitzumachen.

(Quelle: t3n.de)

 

 
Kommentare

Marketing kostet immer Geld. Langfristig ist Seo jedoch günstiger als Zeitungsartikel, Adwords oder ähnliches. Langfristigkeit ist die große Stärke organischer Suchmaschinen Optimierung. Vor allem im lokalen Sektor sind Erfolge zudem gut planbar, da die Konkurrenz oftmals äußerst gering ist. Unternehmen sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Geben Sie einen Kommentar ab.